E-Mail Adresse kostenlos registrieren

Von | 25. Dezember 2022

E-Mail Adresse kostenlos: Die meisten Internet-User haben heutzutage eine E-Mail Adresse, denn ohne E-Mail geht es eigentlich nicht, wenn man das Internet effektiv nutzen will. Eine Mail braucht man nicht nur für seine private Korrespondenz, sondern auch, wenn man sich bei sozialen Netzwerken wie facebook & Co. anmelden will oder bei einem Online-Shop einkaufen will.

E-Mail-Adressen sind heute unerlässlich, um im digitalen Zeitalter zu kommunizieren und zu arbeiten. Ob für den privaten oder beruflichen Gebrauch – eine eigene E-Mail-Adresse ist ein wichtiger Bestandteil unseres digitalen Lebens. Glücklicherweise gibt es heute viele Anbieter, die es ermöglichen, eine E-Mail-Adresse kostenlos zu registrieren.

E-Mail

Um nicht den Überblick über die zahlreichen E-Mail zu verlieren, die man täglich bekommt, macht es oft Sinn, sich eine weitere E-mail Adresse kostenlos registrieren oder vielleicht noch mehrere Mail-Accounts. So kann man gut nach geschäftlich, privat und sozialen Netzwerken trennen und den Überblick behalten. Für die meisten E-Mail Dienste gibt es zudem noch kostenlose E-Mail Apps für das Smartphone und iPhone, so dass man seine E-Mails auch bequem unterwegs vom Handy abrufen kann.

Kostenlose E-Mail Adresse registrieren

Die Registrierung für eine kostenlose E-Mail-Adresse ist jetzt einfacher denn je, und es gibt einige Anbieter, die diesen Service anbieten. Nachfolgend haben wir eine Liste von Anbietern zusammengestellt, bei denen Sie schnell und einfach eine kostenlose E-Mail-Adresse erhalten können.

  • AOL Mail – AOL ist der Klassiker unter den E-Mail Diensten.
  • WEB.DE FreeMail – E-Mail-Postfach mit bis zu 1 GB Speicher. Zugriff per Web, POP3 oder mit der Mail-App. Das E-Mail-Postfach ist mit einem 2 GB großen Online-Speicher verknüpft für Fotos und Dateien aus E-Mail-Anhängen etc.
  • Gmail – Der E-mail Dienst wartet mit 15 GB kostenlosem Gesamtspeicherplatz auf. Zusätzlich gibt es auch eine E-Mail App für Smartphones. Sie haben Zugriff auf Ihr Postfach per Webmail oder auch über E-Mail-Clients mit IMAP oder POP.
  • Yahoo Mail – E-Mail-Programm für Desktop-, Android-, iOS- und Windows 8-Geräte. Importieren Sie Ihre Kontakte aus Gmail, Facebook und weiteren Diensten.
  • freemail t-online – Kostenlose E-Mail Adresse unabhängig vom Internetanbieter. Freemail @t-online.de bietet viel Speicher und besondere Sicherheit mit TÜV Siegel.
  • Live E-Mail – Der E-Mail Dienst von Microsoft bietet eine gratis E-Mail Adresse. Sie müssen ein Microsoft-Konto anlegen und bekommen eine E-Mail-Adresse und einem Kennwort, die Sie ebenfalls für die Anmeldung bei Diensten wie Outlook.com, SkyDrive, Windows Phone oder Xbox Live verwenden können.
  • GMX Mail – Der Klassiker unter den deutschen E-Mail Diensten. Bietet in der gratis Version 1,5 GB Speicherplatz für E-Mails 20 MB Dateianhänge in einer E-Mail, sowie 10 FreiSMS/Monat (optional). Eine iPhone Mail App gibt es ebenfalls, sowie eine kostenlose GMX Android Mail App für Samsung, Nexus, LG, HTC.

Über die E-Mail engl. electronic mail für elektronische Post

E-Mail ist eine Nachricht, die an eine oder mehrere Personen gesendet wird und auf einem E-Mail-Server gespeichert ist. E-Mails werden an das E-Mail-Postfach des Empfängers zugestellt. Der Absender kann die Nachricht auch so einrichten, dass sie automatisch an andere Empfänger weitergeleitet wird. E-Mails können für alles Mögliche verwendet werden, vom Versenden einer kurzen Notiz über die Uhrzeit oder das Datum eines Meetings bis hin zum Versenden eines ausführlichen Geschäftsvorschlags.

Die erste E-Mail wurde 1971 verschickt und bis 1997 gab es weltweit über 100 Millionen E-Mail-Konten. Im Jahr 2012 wurden täglich über vier Billionen E-Mails gesendet und empfangen. AOL war der erste große ISP (Internet Service Provider), der 1994 kostenlose webbasierte E-Mails anbot, was dazu führte, dass die Anzahl der täglich gesendeten und empfangenen E-Mails exponentiell zunahm. In den Anfängen des World Wide Web war E-Mail einer der beliebtesten Dienste im Internet. Es war eine Möglichkeit für Menschen, sich Nachrichten zu schicken, ohne telefonieren zu müssen.

E-Mail wird heute noch verwendet, wurde jedoch durch andere Dienste wie soziale Medien und Instant Messaging ersetzt. Einige Leute bevorzugen es jedoch immer noch, weil sie es auf ihren Mobiltelefonen verwenden können. E-Mails bestehen normalerweise aus drei Teilen: einer Betreffzeile, dem Nachrichtentext und Anhängen (z. B. Bildern).

Was man beachten sollte bei der E-Mail Registrierung

Wenn Sie eine kostenlose E-Mail-Adresse registrieren möchten, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich für einen seriösen Anbieter entscheiden. Es gibt viele unseriöse Anbieter, die versuchen, Nutzer mit kostenlosen Angeboten zu locken und dann mit Werbung zu bombardieren oder sogar ihre Daten zu missbrauchen. Achten Sie daher darauf, dass der Anbieter, den Sie wählen, über eine gute Reputation verfügt und transparent über seine Datenschutzrichtlinien informiert.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Art der E-Mail-Adresse, die Sie wählen. Es gibt verschiedene Endungen, die für E-Mail-Adressen verwendet werden können, wie zum Beispiel “.com”, “.net” oder “.org”. Wählen Sie eine Endung, die zu Ihrem Zweck passt. Zum Beispiel eignet sich eine “.com”-Endung eher für den privaten Gebrauch, während eine “.org”-Endung eher für Organisationen oder Non-Profit-Gruppen geeignet ist.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Benutzername, den Sie wählen. Versuchen Sie, einen Benutzernamen zu wählen, der einfach zu merken und zu schreiben ist. Vermeiden Sie es, persönliche Informationen wie Ihren Namen oder Ihre Adresse in Ihrem Benutzernamen zu verwenden, da diese Informationen möglicherweise von Unbefugten missbraucht werden könnten.

Vorteile von E-Mail Diensten

Eine Möglichkeit, eine E-Mail Adresse kostenlos zu registrieren, ist die Nutzung eines E-Mail-Dienstes wie zum Beispiel Gmail, Yahoo Mail oder Outlook.com. Diese Anbieter stellen Ihnen eine E-Mail Adresse zur Verfügung, die Sie für den Versand und Empfang von E-Mails nutzen können. Meistens müssen Sie dazu lediglich ein kurzes Anmeldeformular ausfüllen und ein Passwort festlegen. Im Anschluss können Sie sofort mit dem Versenden und Empfangen von E-Mails beginnen.

Ein Vorteil von E-Mail-Diensten ist, dass sie in der Regel über eine benutzerfreundliche Oberfläche verfügen, die das Verfassen und Verwalten von E-Mails erleichtert. Zudem bieten sie oft zusätzliche Funktionen wie einen Spam-Filter, der unerwünschte E-Mails automatisch aussortiert, oder die Möglichkeit, E-Mails in Ordner zu sortieren und zu archivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

67  +    =  73