Kontaktlinsen leicht einsetzen und rausnehmen

Von | 20. Januar 2023

Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen: Wer zum ersten Mal Kontaktlinsen trägt, muss anfangs etwas üben, denn es ist nicht so einfach, die Linsen morgens einzusetzen und abends wieder herauszunehmen.

Kontaktlinsen leicht einsetzen und rausnehmen

Das erste Tragen von Kontaktlinsen kann etwas schwierig sein. Mit dieser Anleitung zum Einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen sollten Sie jedoch schnell den Dreh raus haben. Übung macht den Meister, seien Sie also nicht enttäuscht, wenn es nach ein paar Versuchen noch nicht klappt! Sie werden sehen, dass Sie mit der Zeit und Übung immer besser werden. Mit der Zeit wird es einfacher, die Kontaktlinsen einzusetzen und wieder herauszunehmen. Hier ist eine Anleitung, wie Sie die Kontaktlinsen leicht einsetzen und herausnehmen können.

Tipps zum Einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen:

Das erste Einsetzen von Kontaktlinsen kann eine entmutigende Aufgabe sein. Aber keine Sorge, wir haben alle Anleitungen, die Sie brauchen, um Kontaktlinsen mühelos einzusetzen und herauszunehmen. Das Einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen ist ganz einfach:

Kontaktlinsen einsetzen

Am besten sitzt man am Tisch und benutzt einen Kosmetikspiegel. Das hat den Vorteil, dass die Kontaktlinsen nicht verloren gehen können, wenn sie beim Einsetzen herunterfallen. Gerade am Anfang klappt es so besser.

  • Am Tisch einen Kosmetikspiegel aufstellen
  • Davor ein Blatt Küchenrolle auslegen (falls die Kontaktlinsen runterfallen)
  • Die Hände, insbesondere die Finger gründlich mit Seife waschen
  • Nun die Kontaktlinse aus dem Behälter nehmen und auf die Spitze des linken Zeigefingers setzen. Darauf achten, dass die Linse nicht knickt und gerade auf der Fingerspitze sitzt. Die Kontaktlinse muss aussehen wie eine Schüssel.
  • Schauen Sie nun gerade nach vorne mit den Augen. Ziehen Sie mit dem rechten Zeigefinger das rechte obere Augenlied nach oben.
  • Mit dem linken Auge den Vorgang wiederholen. Auch hier lege ich die Kontaktlinse auf den linken Zeigefinger und ziehe mit dem rechten Zeigefinger das linke Augenlid nach oben.

Kontaktlinsen rausnehmen

Das Rausnehmen der Kontaktlinsen ist ähnlich wie das Reinsetzen:

  • Am Tisch einen Kosmetikspiegel aufstellen
  • Davor ein Blatt Küchenrolle auslegen (falls die Kontaktlinsen runterfallen, entfällt bei Tageslinsen weil Sie die ohnehin wegwerfen)
  • Die Hände, insbesondere die Finger gründlich mit Seife waschen
  • Fangen Sie beim Rausnehmen mit dem rechten Auge an.
  • Ziehen Sie mit dem rechten Zeigefinger das rechte Augenlied nach oben. Schauen sie mit dem Auge leicht nach oben.
  • Nun bewegen Sie sich mit der linken Hand langsam auf das rechte Auge zu.
  • Versuchen Sie die Kontaktlinse mit dem linken Zeigefinger und dem linken Daumen zu ertasten. Wenn Sie die Kontaktlinse auf dem Auge spüren, vorsichtig mit Zeigefinger und Daumen greifen und abziehen. Auch hier wird es mit dem Rausnehmen als Neuling nicht sofort klappen. Mit der Zeit bekommen Sie die Kontaktlinse aber beim ersten Versuch raus.

Kontaktlinsen aufbewahren

Wenn Sie die Kontaktlinse rausgenommen haben, legen Sie diese je nach Art der Kontaktlinsen in den Behälter mit dem Kontaktlinsen-Pflegemittel, normalerweise Kochsalzlösung oder eine Kombilösung für weiche Kontaktlinsen. Kontaktlinsen-Pflegemittel kann man u.a. zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei Rossmann mit der Best View All-in-One Lösung kaufen.

Infos über Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind kleine, dünne und flexible Scheiben, die dazu bestimmt sind, das Sehvermögen einer Person mit Sehproblemen zu korrigieren. Kontaktlinsen werden in das Auge eingesetzt und sorgen für eine klare Sicht, indem sie Fehlsichtigkeiten korrigieren.
Kontaktlinsen wurden erstmals im 18. Jahrhundert entwickelt, aber lange Zeit nicht verwendet, weil sie für Menschen zu unbequem zu tragen waren. Sie waren auch mit einigen Risiken wie Infektionen und Hornhautgeschwüren verbunden. Diese Risiken wurden jedoch dank technologischer Fortschritte und neuer Materialien wie Silikonhydrogele, die Sauerstoff leichter passieren lassen als herkömmliche Kontaktlinsenmaterialien, minimiert. Kontaktlinsen gibt es als Monatslinsen und Tageslinsen. Kontaktlinsenträgern wird empfohlen, vor der ersten Verwendung von Kontaktlinsen ihren Augenarzt zu konsultieren.

Vor- und Nachteile Kontaktlinsen

Eine Kontaktlinse ist ein dünnes, rundes Stück Kunststoff, das auf die Oberfläche des Auges aufgesetzt wird. Kontaktlinsen sind klein genug, um ins Auge zu passen und die gesamte Hornhaut abzudecken.

Das Tragen von Kontaktlinsen hat viele Vorteile. Der offensichtlichste ist, dass man mit Kontaktlinsen besser sieht als ohne. Kontaktlinsen schützen die Augen auch vor Staub, Wind und anderen Dingen, die den Augen schaden können.

Kontaktlinsen haben aber auch einige Nachteile. Zum Beispiel können sie die Augen reizen oder schneller austrocknen als eine Brille.

Kontaktlinsen bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Silikon und sind in verschiedenen Farben und Designs erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

60  +    =  68